Was ist Kuk Sool Won?


KUK SOOL WON ist eine Kunst der Selbstverteidigung, deren Ursprung über 2000 Jahre zurückliegt.
„Kuk Sool Won“ bedeutet übersetzt „Vereinigung der nationalen Kampfkünste Koreas“.

Das besondere an KUK SOOL WON ist seine Vielseitigkeit: Es besteht aus 3.608 Techniken, 270 Zielpunkten und einer Vielfalt von Formen, Atem- und Konzentrationsübungen. Hinzu kommen Wurf- und Falltechniken (Judo), Ausweich- und Hebeltechniken (Aikido), Block- und Befreiungstechniken (Hapkido) sowie weiche kreisende Formen (Kung Fu), Tritte und Sprungtechniken. Nationale und internationale Turniere finden im Tae Kwon Do- System statt, welches auch als Olympische Sportart anerkannt ist.

Kinder ab 5 Jahre erlernen ein Ganzkörpertraining, welches Haltungsschwächen und gestörtes Muskelgleichgewicht ausgleichen kann.
Kontakte untereinander werden gefördert, die Konzentrationsbereitschaft gesteigert und es wird ein natürlicher Aggressionsabbau erreicht.

Jugendliche erzielen durch das Training das Optimale an Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Gelenkigkeit.
Im Vordergrund stehen jedoch auch die Budotugenden wie Verantwortungsbewusstsein, Disziplin, Höflichkeit und Selbstbeherrschung.

Erwachsene jeden Alters können auch als Anfänger durch das Training ein körperlich-geistiges Gleichgewicht, bessere Beweglichkeit, Stressabbau, innere Ruhe und Konzentrationssteigerung erreichen.
Zum Seitenanfang