Hallo liebe Mitglieder des TV Asberg,

mein Name ist Björn Tischer und ich bin der Trainer der neuen Kampfsportart Kuk Sool Won, die der
TV Asberg seit Ende April 2019 anbietet.
Ich bin neununddreißig Jahre alt, alleinerziehender Vater eines vierzehnjährigen Sohnes und wohne in
Duisburg Rumeln-Kaldenhausen. Beruflich bin ich Leiter einer Werkstatt für Nutzfahrzeugausbauten in
Düsseldorf und außer Kampfsport bin ich begeisterter Kinogänger und verbringe gerne Zeit mit Familie
und Freunden.
Meine Leidenschaft zum Kampfsport fing schon in jungen Jahren an und wie wohl bei vielen Kindern der
80er waren die Auslöser Sylvester Stallone in seiner Rolle als „Rocky“ und Jean-Claude van Damme in den Filmen „Karate Tiger“ und „Bloodsport“.


Und so führte mich mein Weg 1992 zum ersten Mal zum TV Asberg, wo ich unter der Leitung von Großmeister Detlef Leppkes mit dem Kung-Fu Training begann.
Wie es aber dann bei Jugendlichen so ist, ließ meine Motivation leider sehr schnell nach und ich verließ den TV Asberg wieder. Gute sechs Jahre später fasste ich erneut den Entschluss Kampfsport zu trainieren und wieder war der TV Asberg mit seinem Kung-Fu Angebot meine Anlaufstelle. Aber durch Ausbildung und Führerschein war auch dieser Ausflug schnell wieder vorbei.

2003 bin ich dann von einem Kollegen auf der Arbeit wegen einem Aufkleber auf meinem Auto angesprochen worden ob ich Kampfsport betreiben würde. Als ich dieses verneinte, lud er mich zu sich in die Schule ein und dort hatte ich dann den ersten Kontakt zum Kuk Sool Won.
Von diesem Zeitpunkt an hatte mich das Fieber gepackt und ich habe fünf bis sechs Mal die Woche trainiert. Zudem habe ich noch einen Kurs im Kickboxen besucht um meine Boxtechniken zu verbessern. 2004 wechselte ich dann in die Schule meines Großmeisters Goran Bojic (5. DAN), wo ich auch heute noch aktiv tätig bin.
Dort erlernte ich alle Techniken die notwendig waren um 2008, nach viel Schweiß und Arbeit, zur Schwarzgurtprüfung zugelassen zu werden und erwarb dort meinen ersten DAN.


Da ich jetzt Schwarzgurtträger war und der Wunsch nach einer eigenen Schule immer in meinem Kopf spukte, fing ich an dieses Ziel langsam energischer zu verfolgen. Leider gestaltete sich dieses durch die Hallensituationen in Moers und Umgebung doch schwieriger als gedacht. Und so gingen die Jahre ins Land und ich trainierte fleißig weiter, da für mich der 1. Dan nur der Anfang von mehr sein sollte. 2012 erwarb ich dann den 2. Dan und 2017 schließlich den 3.Dan.


Mittlerweile hatte mich mein Weg auch zu alten Bekannten zurückgeführt und ich trainierte dienstags wieder unter Regie von Großmeister Leppkes (5.Dan) in Asberg und durfte dort seinen Schülern etwas von meiner Kampfsporterfahrung weitergeben. Schnell merkte man, dass die Zusammenarbeit zwischen Großmeister Leppkes und mir gut harmonierte und so weihte ich ihn nach kurzer Zeit in meine Pläne ein eine eigene Schule/Abteilung zu gründen. Meine Idee fand Gefallen und so durfte ich mit Hilfe von Großmeister Leppkes mit meinem Konzept an den TV Asberg herantreten.


Ja… Und was soll ich sagen. Der Rest ist Geschichte.
Der TV Asberg war offen für mein Angebot und so durfte ich am 30.04.2019 meine erste Unterrichtsstunde als eigenständiger Meister vor genau einer Person abhalten!

Mittlerweile ist Kuk Sool Won eine eigene Abteilung.

 

Mit sportlichen Grüßen

Björn Tischer

Zum Seitenanfang